Polnische Pflegekräfte

HUBERTUSPFLEGE ist eine Agentur mit Sitz in Stuttgart vermittelt im Wesentlichen polnische Pflegekräfte nach Deutschland. Grundsätzlich kommen auch Pflegekräfte aus anderen osteuropäischen Staaten für die Pflege zu Hause in Betracht. HUBERTUSPFLGE hat sich jedoch auf die Vermittlung von polnischen Pflegekräften nach Deutschland spezialisiert. Das liegt daran, dass in Polen die größte Pflegeerfahrung bei Pflegekräften in der Seniorenpflege und Seniorenhilfe vorzufinden ist.

Warum Pflegekräfte aus Polen?

Polen gehört zu den Ländern die im Rahmen der EU-Erweiterung bereits am 1. Mai 2004 der Europäischen Union beigetreten sind.

Alte Frau im Sessel
  • Polen hat eine lange Pflegeerfahrung in Deutschland
  • Polen ist das Hauptentsendeland für Pflegekräfte
  • Die Deutsch Kenntnisse sind durchweg akzeptabel bis gut
  • Die Qualifikation der Betreuungskräfte ist etabliert
  • Polnische Pflegekräfte sind finanzierbar und günstig im Vergleich zu den deutschen Kolleginnen
  • Sichergestellte Legalität
  • Breite Qualifikationsmerkmale

Das Entsendegesetz

Grundlage für die Seniorenbetreuung durch ausländische Pflegekräfte ist das sogenannte „Entsendegesetz“ (AEntG). In diesem Gesetz werden die Mindeststandards für Arbeitsbedingungen festgelegt, die Entlohnung sowie die Bedingungen für die Überlassung von Arbeitskräften, sprich ausländischen Pflegekräfte.

Warum ist der Begriff einer „polnischen Pflegekraft“ nicht ganz korrekt?

Der Begriff Pflegekraft suggeriert, dass diese alle Tätigkeiten bei pflegebedürftigen Menschen durchführen können. Dies ist aber nicht immer der Fall, da es pflegebedürftige Menschen gibt die zu Hause eine sogenannte „Behandlungspflege“ benötigen, d.h. medizinisch geschultes Personal! Hier handelt es sich meist um schwere medizinische Fälle und besonderen Anforderungen.

„Normale Pflegekräfte“ oder besser Betreuungskräfte sind in der Regel eher Seniorenbetreuerinnen, wenn auch mit langjähriger Erfahrung in diesem Bereich. Dennoch gibt es auch ausgebildete Krankenschwestern die zur Verfügung stehen.

Für „normale“ Pflegekräfte ist nachfolgendes zu beachten:

Achtung nicht machen

NEIN ZU EINER BEHANDLUNGSPFLEGE:

  • Medizinische Tätigkeiten wie Spritzen
  • Keine „Behandlungspflege“
Ja machen

JA ZU EINER GRUNDPFLEGE:

  • Haushaltsführung, Tätigkeiten einer Haushaltshilfe
  • Durchführung einer sogenannten „Grundpflege

Betreut eine polnische Pflegekraft nur einzelne Personen?

Eine polnische Pflegekraft kann auch die 2-te Person im privaten Haushalt mitbetreuen. Die Betreuungskraft wohnt im Haushalt mit. Falls Sie schon einmal eine deutsche Betreuungskraft gesucht haben, werden sie festgestellt haben, dass diese nicht bereit sind im Haushalt mit zu wohnen.

Mensch ärger Dich nicht Spielen

Wer kann betreut werden?

  • Einzelperson (Mann oder Frau)
  • 2-te pflegebedürftige Person
  • Haustier(e)

Wie gestalten sich die Kosten bei einer 2-ten Person?

Es gibt eine Reihe von Faktoren die den Preis einer Pflegekraft beeinflussen können. Aufgrund unseres Fragebogens und Ihrer Anfrage können wir Ihnen unverbindlich ein konkretes Angebot unterbreiten.

Faktoren die den Preis einer Pflegekraft beeinflussen:

  • Gewünschte Sprachkenntnisse
  • Pflegeerfahrung
  • Besondere Qualifikation der Pflegekraft
  • Die Schwere des Pflegefalls
  • Eventuelle Nachteinsätze die notwendig sind
  • 2-te pflegebedürftige Person zur Versorgung

Wie gestalten sich die Einsatzzeiten und Freizeit?

Ganz egal wie der Fall liegt, eine häusliche Betreuungskraft benötigt ausreichend Freizeit um sich zu erholen. Keine Pflegekraft wird 24h eine Pflegehilfe leisten können. Es kommt zu einem schnellen Verscheiß der Betreuungskräfte. Hier gelten die gesetzlichen Vorschriften zur Arbeitszeit auch für polnische Pflegekräfte.

24 Stunden Betreuung

Arbeitszeit, Erholungszeit und Schlafzeit:

  • Man geht von einer 40h Wochenarbeitszeit aus.
  • Die Anzahl der Wochentage sind in der Regel 7
  • Die Erholungszeit sollte im Durchschnitt 2h pro Tag betragen
  • An Schlafzeit sollten 8 Stunden am Stück gewährt werden
  • Keine 24 Stunden Pflege im wörtlichen Sinne